Ist es sinnvoll auch die Innenseite der Stuckprofile weiß anzustreichen (STANDARD-Ausführung)?

Ja, dass ist nicht nur sinnvoll sondern sollte unbedingt gemacht werden, da dadurch einerseits die Leuchtkraft der LED Streifen erhöht wird und andererseits die Lichtfarbe durch das grüne Rohmaterial der Stuckleisten nicht verändert wird (Übrigens, die PREMIUM-Ausführung ist unsererseits auch innen schon weiß grundiert und beschichtet).

Womit soll ich die Lichtvouten am besten übermalen/überstreichen (STANDARD-Ausführung)?

Die Lichtvouten können grundsätzlich mit jeder handelsüblichen, lösemittelfreien Wandfarbe übermalt werden. Es ist jedoch wichtig die Profile vor Beginn der Montagearbeiten 2x sorgfältig zu streichen und nach der Montage die Stuckleisten nochmals zu übermalen um eine homogene Oberfläche zu erhalten.

Wie werden die Stoß- und Klebefugen der weißen PREMIUM-Ausführung nach der Montage überdeckt bzw. nachbehandelt?

Die Stuckleisten der Premium-Ausführung werden ebenfalls nach der Montage mit lösemittelfreier Wandfarbe überstrichen um sämtliche Stoß- und Klebefugen zu überdecken. Wichtig ist, dass Sie für die Montage einen geeigneten Stuckkleber wie z.B. den Kleber ADEFIX von NMC verwenden. Dieser ist übermalbar und zusätzlich lassen sich die Stoßfugen sehr gut nachbearbeiten.

Kann ich durch Aufkleben von Alufolie auf der Innenseite der Lichtprofile die Leuchtkraft verbessern?

Ja, dass ist eine oft angewendete Möglichkeit um die Leuchtkraft der LED-Streifen in den Stuck- und Lichtprofilen weiter zu erhöhen.

In welchem Winkel soll ich die LED Streifen am Besten im Lichtprofil anbringen?

Dafür gibt es keine allgemein gültige Regel, denn dies ist auf der einen Seite vom persönlichen Geschmack abhängig und oft nur durch ausprobieren festzustellen. Auf der anderen Seite kommt hinzu, dass der Abstrahlwinkel von LED Streifen bzw. Flexbändern unterschiedlich sein kann und dieser Umstand kann sich ebenfalls auf die indirekte LED Beleuchtung auswirken. Allerdings hat sich in der Praxis ein schräger Winkel (z.B. 45°) bewährt und kann beim Anbringen der Alu-Kühlprofile als Richtwert angenommen werden.

Welche Eigenschaften weisen Ihre Stuckleisten, Fassadenprofile in Bezug auf Brennbarkeit u. Brandverhalten auf?

In Bezug auf Brennbarkeit u. Brandverhalten weisen die Stuck- und Fassadenprofile folgende Eigenschaften auf:
- Brennbarkeitsklasse: B1 (schwer entflammbar)
- Qualmbildungsklasse: Q3
- Tropfenbildungsklasse: TR3

Ihre Stuckleisten / Deckenprofile für LED Strahler sind teilweise sehr groß. Wäre es möglich Gehrungen vorzuschneiden?

Ja natürlich, sehr gerne schneiden wir Ihnen an den entsprechenden Stuck- bzw. Deckenprofilen die benötigten Gehrungen (am besten an Hand einer Skizze) vor. Bitte nehmen Sie dazu vorab Kontakt mit uns auf um die nötigen Details dazu zu klären.

Welchen Abstand empfehlen Sie zwischen den einzelnen LED Strahlern für die direkte Beleuchtung der Wand?

Hier spielt wie so oft auch der persönliche Geschmack eine große Rolle, aber in den meisten Fällen bewegt sich der Abstand zwischen den einzelnen LED Leuchtmitteln im Bereich von ca. 85cm bis 130cm.

Sind die von Ihnen angebotenen Stuckleisten und Lichtprofile auch für Feuchträume wie Bad oder Wellnessbereich geeignet?

Ja, sämtliche Stuckleisten und Lichtprofile nehmen auf Grund des hochwertigen Rohmaterials keine Feuchtigkeit auf und wurden schon in zahlreichen Feuchtbereichen wie Badezimmer, Wellnessbereiche und Schwimmbäder verbaut.

Darf ich alle Arten von LED-Strips auf Ihren Stuckleisten / Lichtprofilen verwenden bzw. was ist zu beachten?

Sie dürfen alle Arten von LED-Streifen für die indirekte Beleuchtung verwenden, allerdings empfehlen wir Ihnen zwischen dem Stuckprofil und dem LED Strip immer ein Aluminium-Flachprofil (zur verbesserten Wärmeabgabe und einfacheren Montage) zu befestigen. Besonders leistungsfähige LED Bänder werden in manchen Fällen und sofern möglich nicht mehr auf den Stuckleisten sondern inkl. Aluminiumprofil an der Wand hinter bzw. über der Lichtvoute befestigt. Details dazu weiß ihr Fachmann vor Ort.

Welche Spots bzw. Leuchtmittel darf ich in Ihren Deckenprofilen für die direkte Wandbeleuchtung verwenden und was muss ich beachten?

Hier ist grundsätzlich nur darauf zu achten, dass Sie LED Spots bzw. Downlights verwenden, welche auch für Holzkonstruktionen zugelassen/freigegeben sind. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Fachberater bei dem Sie die Leuchtmittel kaufen möchten bzw. gekauft haben.

Welchen Abstand empfehlen Sie bei der indirekten Deckenbeleuchtung zw. dem Lichtvouten-Profil und der Decke?

Hier spielt natürlich auch der persönliche Geschmack eine große Rolle, aber in den meisten fällen werden die Lichtvouten so an der Wand befestigt, dass zwischen Oberkante des Profils und der Decke noch ein Abstand von ca. 10-20cm bleibt. Das genaue Abstand wird dann durch probeweises Positionieren vor Ort festgelegt werden.

Was ist bei der Mengen- bzw. Bedarfsermittlung von Faschen für die Umrahmung von Fenstern und Türen zu beachten?

Oft wird bei der Berechnung der benötigten Menge vergessen, dass die Faschen ebenfalls eine Breite von ca. 7-14cm aufweisen und diese Breite erhöht den Umfang jedes Fenters bzw. jeder Türe. Daher muss bei der Bedarfsermittlung in jeder Ecke 2x die Breite der geplanten Fensterfaschen / Fensterumrahmungen hinzugerechnet werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert noch ca. 4-5% für Verschnitt einzuberechnen.

Gibt es nützliche Informationen und Tipps, die uns die Montage der Stuckleisten und Fassadenprofile etwas erleichtern?

Grundsätzlich sind sowohl die Stuck- und Lichtprofile als auch unsere Fassadenprofile sehr einfach zu verarbeiten. Einige nützliche Informationen zur Montage der verschiedenen Produkte finden Sie jedoch gesammelt in unserem "MAGAZIN-Bereich" in der Rubrik Tipps zur Montage von Stuckleisten und Fassadenprofilen bzw. helfen wir Ihnen bei Fragen auch per Mail bzw. Telefon jederzeit gerne weiter.